Drucken

gruppenfoto-verkleinertAm 6. Mai 2011 eröffnete der Stadtverein im Rahmen eines Empfangs der Fraktion offiziell das Jubiläumsjahr. Mehr als 50 Gäste, darunter auch die Bürgermeister aus Hohen Neuendorf und Birkenwerder, überbrachten ihre Glückwünsche.

Als unabhängiger Bürgerverein blicken wir zurück auf zehn Jahre intensiven Dialogs mit den Einwohnern der Stadt Hohen Neuendorf. Neben vielen Einzelprojekten, Arbeitsgruppen, Informationsveranstaltungen, Kultur- und Freizeitunternehmungen ist die Mitarbeit unserer Fraktion in der Hohen Neuendorfer Stadtverordnetenversammlung ein wichtiger Teil unseres Engagements.

Städte haben nur dann eine Zukunft, wenn ihre Bürger sich für ihr Gemeinwesen engagieren. Wir werden uns deshalb weiterhin nachdrücklich dafür einsetzen, dass in unserer Stadt alle gesellschaftlich relevanten Themen angemessen zur Sprache kommen und sinnvolle Lösungen für alle Herausforderungen gefunden werden. Dies funktioniert selbstverständlich nur im intensiven Dialog mit allen Beteiligten. Nur gemeinsam können wir eine nachhaltig gute Entwicklung unserer Stadt und unserer Lebensumgebung erreichen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in unserem Jubiläumsjahr noch besser kennenlernen möchten, und laden sie zu den folgenden Veranstaltungen herzlich ein:

Veranstaltungshinweise zum Jubiläumsjahr

Am 22. Mai 2011 findet die Jubiläumsradtour statt. Start ist um 10:00 Uhr am Rathaus Hohen Neuendorf.
Die ersten 10 Teilnehmer am Start erhalten am Ziel eine Jubiläumswurst oder ein Getränk spendiert! Die Tour führt uns durch die Stadtteile Hohen Neuendorf, Bergfelde und Borgsdorf an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei bis nach Birkenwerder. Ziel ist der Waldimbiss am Briesekrug.

Am 3. September 2011 feiern die Mitglieder und Freunde des Stadtvereins ihr Jubiläum.

Am 10. und 11. September 2011 ist der Stadtverein auf dem Herbstfest mit einem Jubiläumsstand vertreten. Hier können sich alle Bürger über 10 Jahre Stadtverein informieren und sehen, was der Verein für Zukunftsgedanken für die Gestaltung unserer Stadt hat.

Am 25. September 2011 findet ab 14:00 Uhr zum Abschluss des Jubiläumsjahres ein großes Drachenfest statt. Der Ort wird noch bekannt gegeben.

Zehn Jahre Engagement für alle Hohen Neuendorfer

2001

21. März: Gründung des Stadtvereins mit 23 Mitgliedern und dem Ziel der Verwirklichung kommunaler Sachpolitik auf der Grundlage eines intensiven Bürgerdialoges

23.April: Unterzeichnung der Satzung mit dem Anspruch, neue Wege zu beschreiten, damit sich die Hohen Neuendorfer Bürger künftig besser und umfassend bei der Entwicklung ihrer Stadt einbringen können

Kinderfest mit dem Stadtverein im Juni

Der Stadtverein veranstaltet den 1. Herbstsalon mit Hohen Neuendorfer Künstlern

20. Dezember: Eintragung ins Vereinsregister

2002

Der Verein startet eine Initiative zur Errichtung eines Spielplatzes Ecke Jägerstr./Heinersdorfer Straße für das Wohngebiet Hohen Neuendorf West

Entwicklung eines Konzeptes für Erhalt und Nutzung des Wasserturms Hohen Neuendorf; in der Folge wird das Wahrzeichen erfolgreich saniert

Im September hilft der Stadtverein bei der Betreuung von 24 Jungen und Mädchen aus der weißrussischen Region Mogilev nahe Tschernobyl für drei Wochen - "Wir haben hier sehr viel Schönes erlebt", bedankten sich die jungen Besucher

2003

Erarbeitung eines Konzeptes für die Tagespflegestelle Borgsdorf als Fördermaßnahme für Kinder im Vorschulalter

Umfrage zum Straßenzustand in der Stadt

Zu den Kommunalwahlen hat der Stadtverein 4 Kandidaten aufgestellt und ist künftig mit einem Mandat in der Stadtverordnetenversammlung vertreten

2004

Der Stadtverein initiiert das Projekt "Großelterndienst" mit dem Leitgedanken, der älteren Generation eine Aufgabe zu geben, die sie ausfüllt und gleichzeitig den Kontakt zur jüngeren Generation herstellt

 

2005

Ein neuer Vorstand wird gewählt, der sich für eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt und mehr Bürgerbeteiligung einsetzen will

Gründung der Arbeitsgruppe Stadt und Verkehr, die künftig die Stadtentwicklung konstruktiv begleitet und Bürgerinformation betreibt

Der "Stadtvereinsbote" informiert über die mögliche Weitergabe von Meldedaten durch die Stadtverwaltung

Informationsveranstaltungen zum Verkehrsentwicklungsplan (VEP-Fortschreibung)

Bildung der Arbeitsgruppe Soziales und Kultur mit der allgemeinen Aufgabe, unsere ehrenamtliche, gemeinnützige und wohltätige Arbeit allen Bürgern unserer Stadt ob klein oder groß, ob jung oder alt zur Verfügung zu stellen

2006

Erste Radtour des Stadtvereins durch und um Hohen Neuendorf, die künftig in jedem Jahr stattfindet

2007

Besenwerfen zum Jahresbeginn mit dem Stadtverein für alle Bürger, die an Sport und Spaß im Schnee Freude haben

Der Stadtverein beteiligt sich mit der Kandidatur von Dr. Hans-Joachim Guretzki an den Bürgermeisterwahlen

2008

Straßenbegehungen und Bedarfserhebung zum Straßenausbau für ein bedarfsgerechtes Ausbaukonzept

Der Stadtverein hat 85 Mitglieder

An den Kommunalwahlen beteiligt sich der Stadtverein mit 18 Kandidaten und ist seitdem mit drei Mitgliedern als Fraktion Stadtverein in der Stadtverordnetenversammlung vertreten

Der Stadtverein initiiert ein Bürgerbegehren zum Erhalt der Kurzzeitparkplätze am S-Bahnhof Hohen Neuendorf. Die notwendige Zahl von über 2000 Unterschriften wird erreicht, aber das Begehren wird aus formalen Gründen abgelehnt

2009

Durch Initiative und Unterstützung des Stadtvereins wird ein Standort für den BOS-Funkmast außerhalb der Wohngebiete gefunden

Das Projekt „Großelterndienst" feiert sein 5-jähriges Bestehen mit der Bilanz, dass 32 junge Familien in die Wunschenkel-Datei aufgenommen wurden und davon 17 Familien mit einer Wunschoma glücklich geworden sind

Der Stadtverein unterstützt die Initiativen für besseren Lärmschutz beim Ausbau der A10 und gegen die Errichtung von Tank- und Rastanlagen im wohngebietsnahen Wald im Ortsteil Bergfelde

2010

Mit Unterstützung des Stadtvereins gelingt es der Bürgerinitiative, dass das ungeeignete Landesvorhaben zum Neubau der L171 durch die südlichen Stadtteile aus dem Landesstraßenbedarfsplan gestrichen wird

Durchführung eines Workshops und Präsentation der Ergebnisse zur Entwicklung der Ortsmitte Hohen Neuendorf

Beteiligung des Stadtvereins an der Baumpflanzung auf dem ehemaligen Grenzstreifen

Im September veranstaltet der Stadtverein sein 3. Drachenfest mit großer Beteiligung von Hohen Neuendorfer Familien